Mittwoch, 28. September 2011

11 - having a good time

Habe ich schon erwähnt, wie sehr ich dieses Wetter liebe? - Ich liebe dieses Wetter!





Es zieht mich einfach nach draußen. Ich könnte stundenlang einfach nur dasitzen und der Sonne zuschauen. Wie sie ihren Lauf nimmt und von der einen Seite des Horizontes zur anderen wandert. Ich muss zugeben, dass ich mit dieser Beschäftigung in letzter Zeit auch ziemlich viel Zeit aus dem Fenster geschmissen habe. Obwohl es für mich durchaus sinnvoll genutzte Zeit ist. Ich fühle mich danach einfach ausgeglichen und zufrieden.

Dienstag, 27. September 2011

10 - New In

Ich habe heute diese beiden wunderbaren Bücher ergattert und würde am liebsten gleich alles auf einmal ausprobieren. Leider geht Mathe heute erstmal vor, daher werde ich mich wohl morgen oder übermorgen an den Herd stellen und eine Köstlichkeit zaubern. Ich freue mich schon jetzt darauf. Das ist doch ein Ansporn für die restliche Woche



Ich wollte schon immer einmal Kuchen im Glas backen, also mal schauen, ob es diesmal etwas wird.
Ich erstatte dann gerne Bericht, wie und ob alles auch funktioniert. 

Montag, 26. September 2011

9 - noch eine Woche

Es ist, als wäre der Sommer wieder zurückgekehrt. Sonne pur und auch die Wärme ist voll und ganz in Ordnung. Ich liebe dieses Wetter und habe deshalb auch versucht wenigstens ein bisschen draußen zu sein.

last days of summer.

Aber irgendwie freue ich mich auch auf den Herbst. Kuschlige Anziehsachen, viele Tassen Tee, schummriges Licht in Wohnungen und einfach pure Gemütlichkeit.
In einer Woche geht es dann für mich allerdings erstmal auf Abifahrt nach Amsterdam und danach komme ich in den Genuss von zwei vollen Wochen Ferien, die jedoch durch das Lernen für mein Abitur unterbrochen werden könnten. Aber Abwarten. Bis es soweit ist, dauert es schließlich auch noch seine Zeit.

Sonntag, 25. September 2011

8 - Natur

Ich war ein bisschen draußen unterwegs, um meine neue Kamera zu testen und bin gar nicht mal so unzufrieden mit den Resultaten. Ich verstehe zwar noch nicht alle Funktionen so genau, doch ansonsten macht es echt Spaß.
Ich möchte hier ein paar der heutigen Bilder zeigen. Die Qualität habe ich allerdings reduziert, um lange Ladezeiten zu vermeiden.

Paul


Mamas Rosen






Es ist nochmal ein richtig schöner Sommertag heute, auch wenn die Vorboten den Herbstes schon überall durchschimmern und bald das Zepter an sich reißen werden. Aber bis es soweit ist, genießen wir doch lieber nochmal die letzten Sonnenstrahlen und freuen uns über die warmen Tage. 



7 - Oktoberfest

Wir waren also doch auf dem Oktoberfest und eigentlich war es auch richtig gut. Leider hat es noch kein Dirndl in meinen Besitz geschafft.  Es war mega voll. Gegen halb 9 standen wir an der ewig langen Schlange vor dem Eingang und haben gehofft überhaupt noch reingelassen zu werden. Glücklicherweise gab es hierbei noch keine Probleme und die Durchsage, dass das Zelt nun geschlossen sei kam erst eine halbe Stunde später.
Auf die Dauer war es nur leider wirklich nervtötend, dass einem betrunkene alte Männer angemacht haben und einen auch nach deutlicher Ablehnung nicht in Ruhe ließen. Außerdem strömten Unmengen an Menschen vorbei und es war ein ständiges Anrempeln und Platzmachen. Meine Füße haben nun blaue Flecken und ein Maßkrug hat mein Gesicht nicht unbedingt vorteilhaft getroffen.
Aber ansonsten war es wirklich ein schöner Abend und es hat Spaß gemacht. 


Samstag, 24. September 2011

6

Nach einer gelungenen Veranstaltung am gestrigen Abend, holt mich heute ganz schnell der Ernst des Lebens wieder ein. 
Habe mir heute morgen neue Schuhe zugelegt und ansonsten den Tag über versucht Biologie zu lernen, um am Montag eine Klausur über Vererbung schreiben zu können. Ein schier hoffnungsloses Unterfangen. 


Die Planung für den heutigen Abend läuft auf Hochtouren, aber irgendwie kommt nichts wirklich handfestes dabei heraus. Entweder es wird ein gemütlicher Abend, an dem wir erst schön Essen gehen und uns dann im Kino einen guten Film anschauen, um uns anschließend in der Havana Bar noch ein Stündchen zu vergnügen, oder es geht nach Weisbach aufs Oktoberfest. Ziemlich gegenläufige Vorschläge, aber mal schauen, was nun endgültig dabei rauskommt.

und hier meine neuen Errungenschaften: Schuhe von Tamaris 

Montag, 19. September 2011

5 - tell me why... i don't like monday...


Eine neue Woche hat begonnen. Sollte man nicht montags eigentlich noch motiviert in den Alltag starten?
Ich glaube, das ist etwas schiefgelaufen.
Nachdem ich mich eine halbe Stunde zu spät mit dem falschen Bein aus dem Bett quälte und in all der Eile auch noch vergessen habe mir etwas zu Essen mitzunehmen, wusste ich schon, dass mein Tag wohl nicht zu den top hundert gehören würde. Es wäre wohl sinniger gewesen einfach liegen zu bleiben und mich selbst zu bedauern.
Stattdessen ging es wie gewohnt in die Schule und in eine nicht allzu produktive Lernphase von 10 Stunden harter geistiger Arbeit.
Die letzten drei Stunden bestanden allerdings glücklicherweise aus meinem Kunst-LK und dort darf man sich eigentlich nicht beschweren.
Außerdem sind es nur noch zwei Wochen und dann begebe ich mich nach Amsterdam und anschließend auf Kreuzfahrt. Ich schätze bis dahin ist einfach ein enormes Durchhaltevermögen gefragt. Ab morgen werde ich mich zumindest erstmal um meine in Vergessenheit geratene kreative Ader kümmern und mich mal wieder mithilfe einiger Zeichenutensilien auf Papier verewigen. Wer weiß, vielleicht kommt ja etwas passables bei heraus, dass ich dann gerne auch hier reinstellen werde.


Sonntag, 18. September 2011

4 - immer wieder sonntags

Der immer wiederkehrende Sonntag entwickelt sich noch zu einem meiner Lieblings-Tage. Ich liebe es lange im Bett zu liegen und einfach nur nichts zu tun. Obwohl ich am Abend zuvor sogar schon um halb 12 im Bett lag, weil ich dank des Fußballs ziemlich müde war. (Habe heute gehört, dass wir rund 29 Jahre unseres Lebens verschlafen.)
Später wollte ich eigentlich mit Mama ins Kino. Jedoch war die Auswahl der Filme dadurch begrenzt, dass sie entweder einer von uns doof fand, oder sie schon gesehen wurden.
Schließlich entschieden wir uns dann doch lieber für eine DVD und machten uns unser Popcorn eben selber. War auch ganz schön.
Danach ging es dann zum Griechen. Dort meinte man es sehr gut mit uns und wir bekamen drei Runden Ouzo auf's Haus. Aber wer beschwert sich da schon?!

Freitag, 16. September 2011

3 - sunny friday

Besser kann das Wochenende doch gar nicht eingeläutet werden.
Wir befinden uns an einem wunderschönen Freitagmorgen. Die Sonne kitzelt mein Gesicht und weckt mich ganz sanft auf.
Der Routine halber habe ich mir als erstes einen Cappuccino gekocht und bin danach eine Runde spazieren gewesen, um die seltenen Sonnenstrahlen zu genüge einzufangen.


Nachher feiert meine Oma ein wenig Geburtstag und abends geht es mit meinen Lieblingsmenschen zum Feiern. 

Donnerstag, 15. September 2011

2 - skins

Nachdem ich nun seit zwei Tagen krank im Bett liege und vor Langeweile fast umgekommen wäre, wurde ich dank einer Empfehlung auf "skins" aufmerksam.

Die anfängliche Skepsis war schnell beseitigt - die Serie hat mich sogleich in ihren Bann gezogen und nun schaue ich begeistert die zweite Staffel und möchte einfach nicht aufhören.
Die ganze Geschichte handelt von ein paar Jugendlichen, die alle ihre eigenen Schwierigkeiten mit dem Leben  haben. Gerade psychische Probleme werden häufig aufgegriffen und überzeichnet wiedergegeben. Die Beteiligten stecken in einem einzigen Beziehungschaos und haben auch familiär die eine oder andere Komplikation zu bewältigen. Alkohol, Drogen und Sex spielen eine große Rolle in den Kreisen der Clique und erschweren die ganze Situation nochmals.

Die Charaktere sind teilweise echt tiefgründig und es dauert manchmal eine Weile bis man meint sie durchschaut zu haben. Genau das ist, was die Serie meiner Meinung nach ausmacht. Die primitiven Ausdrucks- und Handlungsweisen werden durch die Persönlichkeit, die ein jeder verkörpert ausgeglichen. Man  hat den Anschein, dass es sich hierbei nicht nur um aufgesetzte und aufgeblasene Teenager handelt, sondern jeder für sich irgendwie genau seinen eigenen Lebensstil verkörpert.


Ich kann jedem nur wärmstens empfehlen wenigstens einen kurzen Blick hineinzuwerfen.