Mittwoch, 19. Oktober 2011

20 - Tassenkuchen

Ich bin im Internet geradezu über das Rezept gestolpert. Es war wirklich mega einfach den Kuchen herzustellen und alles war ruck zuck fertig zum Verzehr.
Mir persönlich war es jedoch eindeutig zu viel und das ganze war auch ein wenig zu trocken. Aber sicherlich ein guter Tipp, falls es einfach einmal eine schnelle Nachspeise geben soll, die auch weniger anspruchsvoll sein darf und dennoch gar nicht so schlecht schmeckt. Vielleicht würde sich auch Vanillesoße, oder irgendwas in diese Richtung eignen, um den Kuchen saftiger wirken zu lassen.
Man kann es mit Sicherheit noch wunderbar variieren und ich werde es auch gerne nochmal machen.


Für die Herstellung vermischt man direkt in der Tasse 3 TL Mehl mit 2 TL Kakaopulver und 4 TL braunem Zucker. Man kann auch den weißen Zucker nehmen, jedoch süßt dieser eben weniger und daher wird hiervon dann etwas mehr benötigt. Das Ganze wird mit ein bisschen Backpulver, ca. 1/4 TL, vermengt und anschließend mit einem Ei, 2 TL Milch und 2 TL Öl nochmals gut verrührt.
Die Tasse kommt dann samt Füllung für 2-3 Minuten bei 600-800 Watt in die Mikrowelle.
Puderzucker drauf und fertig!


Mit der Tasse bin ich zwar schon ein wenig in die Weihnachtsstimmung abgerutscht, aber irgendwie tut es bei dem Wetter draußen auch gut, sich sein Zuhause so angenehm wie möglich zu gestalten.

1 Kommentar:

Ruth hat gesagt…

was für eine supersüße tasse :)