Mittwoch, 19. Oktober 2011

21 - Teestunde

Am Schönsten ist es doch immer noch, wenn man sich mit einer Tasse Tee und einem Buch gemütlich an den Ofen zurückziehen kann. Dabei das Oktoberwetter samt seinen tristen Regentagen zu sehen, erhöht doch gleich das Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden.


Das Buch heißt "What We All Long For" und ist von Dionne Brand. Es handelt von kanadischen Immigranten und wie diese ihr Leben meistern. Die eine Familie flüchtete 1970 aus dem Vietnam und verlor dabei ihren Sohn, den sie nun verzweifel wieder zu finden versuchen. 

1 Kommentar:

Renaade! hat gesagt…

Oh wei, das klingt ja dramatisch... wo ich doch so eine Leseheulsuse bin...

Viel Freude und liebste Grüsse,
Renaade